Trägerschaft

Kanal 9, Tagesinfo vom 2.3.2017

In enger Zusammenarbeit mit den Oberwalliser Energiestädten sowie dem Kanton Wallis haben die RW Oberwallis AG und Energiestadt-Beraterin Patrizia Imhof das Projekt Energieberatung Oberwallis entwickelt. Der Pilotbetrieb unter der Leitung der RW Oberwallis AG wird von den Oberwalliser Energiestädten, dem Kanton Wallis und dem Bundesamt für Energie finanziell unterstützt.

Oberwalliser Energiestädte

Die Oberwalliser Energiestädte betreiben eine fortschrittliche Energiepolitik und nehmen gegenüber ihrer Bevölkerung und den angesiedelten Unternehmen eine Vorbildfunktion ein. Die Energiestadt-Gemeinden haben die Energieberatungsstelle ins Leben gerufen und finanzieren das Angebot im Pilotbetrieb mit.

Folgende Gemeinden sind der Energieberatung Oberwallis angegliedert:

  • Bitsch
  • Brig-Glis
  • Leuk
  • Naters
  • Saas-Fee
  • Visp
  • Zermatt
  • Dalakoop (Salgesch, Varen, Inden, Leukerbad)
  • Sonnenberge-Agarn-Turtmanntal (Turtmann-Unterems, Oberems, Agarn, Guttet-Feschel, Albinen)

Kanton Wallis, Dienststelle für Energie und Wasserkraft im Departement für Volkswirtschaft, Energie und Raumentwicklung (DVER)

Die Energiepolitik hat in den letzten Jahren umfassende Förderprogramme für den Weg in eine energieeffiziente Zukunft hervorgebracht. Mit einer regionalen Energieberatung verspricht sich die Dienststelle für Energie und Wasserkraft (DEWK), dass die vielfältigen Möglichkeiten für die Zielgruppen noch besser zugänglich werden. Der Kanton Wallis finanziert das Angebot der Energieberatung Oberwallis mit und arbeitet eng mit der regionalen Anlaufstelle zusammen.

EnergieSchweiz

EnergieSchweiz ist die zentrale Plattform des Bundesamtes für Energie, welche die unterschiedlichen Akteure im Energiebereich informiert, sensibilisiert und vernetzt sowie den Know-how-Austausch unterstützt.